„Gedanken ohne Inhalte sind leer, Anschauungen ohne Begriffe sind blind.“


Immanuel Kant

SOZIALE VERANTWORTUNG

Mit der Gründung der Agentur der Reinen Vernunft fragen wir uns: Wie sähe eine Kommunikationsagentur aus, die zu 100% sozial verantwortlich agiert? Nicht Profit und Wachstum sollen im Mittelpunkt unseres Handelns stehen, sondern Ethik, Moral, Schönheit, Aufklärung, Wahrhaftigkeit, Aufrichtigkeit und Vernunft. Wir verpflichten uns freiwillig zur Einhaltung von 1984 ethischen und moralischen Grundsätzen, die bisher aus unerklärlichen Gründen keiner Rechtssprechung unterliegen. Und diesen Anspruch legen wir auch an unsere Auftraggeberinnen.

WIR ARBEITEN NUR FÜR DIE GUTEN

Wir arbeiten ausschließlich für die zukünftigen Gestalterinnen, Visionärinnen und Friedensbotschafterinnen einer lebenswerten, gerechten, nachhaltigen und vereinten Welt. Neben Privatpersonen und zivilgesellschaftlichen Organisationen nehmen wir auch Aufträge der freien Wirtschaft an. Allerdings werden es Unternehmen wie Deutsche Bank, Nike oder Nestlé niemals in unser Portfolio schaffen. Wir verschwenden nicht unsere Lebenszeit, um für Evil Corps. zu werben, die ihre Profite mit Menschenrechtsverletzungen, kurzlebigen und gesundheitsgefährdenden Produkten oder dem Raubbau an Tier und Natur generieren. Wir fördern lieber nachhaltige, faire, transparente und gesellschaftlich sinnvolle Produkte und Dienstleitungen von Good Companys.

GELD SPIEL KEINE ROLLE

Nicht der wirtschaftliche Profit zählt, sondern der Geistige. Wir haben die Agentur nicht gegründet, um uns selbst sinnfreie Brotjobs zu verschaffen, sondern um unsere Talente und Fähigkeiten im Einklang mit unseren gesellschaftspolitischen Überzeugungen für inspirierende Ideen, Aktionen und Projekte von engagierten Menschen einzusetzen. Jedes vernunftbegabte Wesen, jede zivilgesellschaftliche Initiative mit freiheitlichen und demokratischen Zielen, jede ökologisch und sozial verantwortungsvoll agierende Firma kann uns anfragen. Geld spielt dabei eine untergeordnete Rolle. Denn wie es der Soziologe David Graeber treffend zusammengefasst hat „scheint es eine Regel zu geben: Je mehr Ihre Arbeit anderen nutzt, desto weniger Geld bekommen Sie dafür.” Wir sagen: „Scheiß‘ auf’s Geld. Wir brauchen mehr Sinn im Leben!

STATUS QUO

Die Bedürfnisse und Sehnsüchte von Mensch, Tier und Natur stehen im immer stärkeren Widerspruch zur politischen und wirtschaftlichen Ausrichtung einer global vernetzten Gesellschaft. Bei der psychologischen Vermarktung des Leitspruchs „Gut ist, was Wachstum schafft – Denn Wachstum schafft Arbeit!“ hilft ein unübersichtliches Konglomerat an PR- und Werbefirmen. Gemeinsam kreieren sie einen aus hohlen Wortphrasen zubereiteten Signalsalat. Während „Freiheit“ vom Telekommunikationsanbieter O2 zum unbegrenzten Datenvolumen degradiert wird, werben Die Grünen mit ihrer „Neue Ess-Klasse“ für mehr Sicherheit im Lande (obwohl die Kampagne weder mit Ernährung, noch mit Verkehr oder Mobilität zu tun hat).

Dass politische Kommunikation mittlerweile genauso inhaltsleer daherkommt wie die Wegwerfprodukte eines Werbeprospekts ist nicht weiter verwunderlich. Schließlich ist es zu einer erschreckenden Selbstverständlichkeit geworden, dass politische Botschaften größtenteils aus den selben Häusern gesendet werden, die auch für Handys, Autos, Ramschmode oder die Waffenindustrie werben. Politische Parteien scheinen kein Problem damit zu haben in den prestigeträchtigen Agenturen-Portfolios Seite an Seite mit Unternehmen gelistet zu werden, die von Kinderarbeit, Umweltzerstörung oder Steuerflucht profitieren. Die Frage nach Vernunft oder Sozialer Verantwortung stellt sich für niemanden mehr: Gut ist, was Wachstum schafft – Also kann Kinderarbeit nicht schlecht sein.

PLATZ DA!

Die Kommunikationsbranche besetzt ohne Not wichtige Spielräume des gesellschaftlichen Austauschs. Also besetzen wir die Kommunikationsbranche. Aus unserer Verantwortung vor den vergangenen, den gegenwärtigen und den künftigen Menschen und von dem Willen beseelt einer Neuen Aufklärung zu dienen, arbeiten wir mit den Mitteln der PR- und Werbeindustrie an der Herstellung einer neuen Öffentlichkeit der reinen Vernunft und legen die unter dem alltäglichen Grundrauschen begrabenen kollektiven Hoffnungen, Sehnsüchte und Träume einer verantwortungsvollen und aktiven Zivillgesellschaft frei. Sie verdienen den Platz, der ihnen zusteht.